Mit dem Studium anfangen

Erwachen

Das Erwachen ist eine evolutionäre Phase der menschlichen Entwicklung, wenn du anfängst deine wahre Natur zu entdecken und frei wirst. Du erkennst, dass du viel mehr bist als dein Verstand und Körper. Tatsächlich existiert kein „Du“ mehr. Es gibt ein einheitliches Feld, das sich in der Welt der Formen erfährt. Du siehst dich in allem, denn all das bist du.

Die Ironie liegt darin, dass das Erwachen unmöglich zu beschreiben ist, egal wie sehr wir uns bemühen. Die Erfahrung dessen zerstört alle Konzepte und Vorstellungen. Die Wahrnehmung der Welt verändert sich drastisch.

Erwachen ist das Fehlen von Widerstand gegen das Leben. Es ist eine totale Akzeptanz des Lebens zu jedem Zeitpunkt. Es ist das Leben in der Gegenwart, ein stabiler Zustand der Gegenwart.

Was gibt uns das Erwachen? Glück, Freiheit und Frieden.

Das Erwachen gibt Antworten auf alle philosophischen Fragen, selbst die Fragen nach Leben und Tod werden nicht mehr aktuell. Weil ein Mensch versteht, dass er immer ist und immer sein wird.

Früher oder später werden wir alle erwachen, die Frage ist nur wie – einfach oder durch Leiden. Das Erwachen ist das Einzige, wonach ein Mensch sein ganzes Leben lang auf der Suche ist.

Deshalb kommen wir alle hierher – um zu erwachen und weiterzugehen. Erst nach dem Erwachen beginnt ein Mensch, den eigentlichen Weg zu sehen und wohin er weiter gehen muss.

Was kommt nach dem Erwachen? Dessen Tiefe – die Transformation.

FacebookTelegramInstagram